zur Homepage

Zur Vereinshauptseite

Zu den Töginger Vereinen

Mail an den Verein

Bitte als Betreff den Verein angeben.

Home
Stück 2008
3 Väter für oan Buam
Stück 2010
FKK beim Dampflwirt
Stück 2012
Da Rauberpfaff
Stück 2014
Wo gehts denn da zum Himmi
Stück 2016
Zoff im Puff
Akteure
Sonstiges
Bildergalerie






  Theaterleid Deching
Schloss

Stück 2014: Wo gehts denn da zum Himmi ?

Inhalt:
Auch im Himmel ist nicht alles ganz so "himmlisch", wie man es sich im Allgemeinen vorstellt.
Auch hier treffen die unterschiedlichsten Charaktere zusammen, darum "menschelt" es in den Wolkengefilden ganz gehörig. Zwar bemühen sich Felicitas, die für den himmlischen Schriftverkehr zuständig ist, sowie Gabrielus, ein etwas überspannter Engel, sehr darum, den bayerischen Flegeln, die alles andere als Engel sind, etwas himmlische Zucht und Ordnung beizubringen - vergeblich!
Die paradiesische Hausordnung interessiert doch einen Bayer nicht!
Jeder der Himmelsbewohner hat sich auch in diesen Gefilden mit diversen Problemen herumzuschlagen, so ist der arme Blasius vom ewigen Sitzen auf den feuchten Wolken permanent "undicht", Engelbert schafft auch nach hunderten von Flugstunden noch keine perfekte Landung und demoliert laufend seinen Heiligenschein, und Emaus, der Galaxis- Kurier, übermittelt die brandneuesten Nachrichten auch immer erst, wenn schon alles gelaufen ist.
Als dann noch Pankratius, den ein irdisches Schwammerlessen dahingerafft hat, samt Tuba und Schafkopfkarten auftaucht, ist es mit dem himmlischen Frieden vorbei zumindest für Felicitas und Gabrielus. Auch mit den beiden Luciana und Engelbert haben die beiden ihre liebe Not ? da wird geeifert und geflirtet wie auf der guten, alten Erde. Doch leider ist auch die sittsame Felicitas vor solch irdischen Anwandlungen nicht ganz gefeit ? entdeckt sie doch zu ihrer eigenen Bestürzung, was für ein stattlicher Engel dieser Gabrielus ist, und auch diesem machen gewisse Einschränkungen in einer ganz spezifischen Richtung hin und wieder zu schaffen.
Pankratius friedvolles Dasein ist jäh beendet, als seine Gattin - nun Benedicta - mit ganz unhimmlischen Rachegelüsten auftaucht. Dann klärt sie noch die demütig dienende Petronella über die bis in alle Ewigkeit gleiche Rollenverteilung zwischen den beiden Geschlechtern auf, was dann auch prompt zu einer ausgewachsenen, himmlischen Paradiesrevolution führt.
Nicht genug damit, Pankratius - wer sonst kommt auf die Idee - all den Durchgeistigten da heroben endlich mal bayerisches Kulturgut nahe zu bringen und ein Wilderer- Drama zu inszenieren, nur wäre dazu dringend eine Lederhose nötig. Auch dieses Problem wird gelöst. Gabrielus und Felicitas Autorität verpufft im ewigen Nichts.
Natürlich muß auch noch der Dienstmann Aloisius seinen Kommentar zu den Vorgängen abgeben und sogar der Teufel beginnt sich einzumischen.


Umfeld:
Wie gewohnt findet diese Theateraufführung im Schloßinnenhof statt, der wieder umfangreich umgestaltet wurde, um für unsere Besucher ein angenehmes Ambiente zu bieten.
Für die Unterhaltung in den Pausen sorgt unsere Kolping- Blaskapelle.
Für Speisen und Getränke wird gesorgt - Für die Bewirtung konnte der "Kulturverein Töging" und einige freiwillige Helfer gewonnen werden.
Die Theaterleid Deching laden alle Theaterliebhaber und solche die es noch werden wollen, recht herzlich ein.

Bilder aus der Aufführung "Wo geht's denn do zum Himmi"

Anmessen Der Neuzugang "Sepperl" bekommt sein Gewand angemessen



Den Teenager - Engeln und dem etwas anderen Engel ist langweilig.
Wie wär's mit ein bischen Wolkenhupfen?
Teenager Engel



Pankratius kommt Der Pankratius ( Der Umbeugsame ) kommt in den Himmel, weil er giftige Schwammerl erwischt hat und lässt sich schon gleich gar nichts gefallen.
Sehr zum Bedauern von Felicita!



Benedicta, auf Erden die Frau von Pankratius, hat auch von den giftigen Schwammerln gegessen und landet etwas später auch im Himmel.
Sie wird von Gabrielus eingewiesen.
Benedicta kommt



Aufstand Benedicta und Petronella beschließen sich nichts mehr gefallen zu lassen und auch Keinen mehr zu bedienen.



Nachdem man nun eine Lederhose gefunden hat, ist es möglich ein Theater im Himmel aufzuführen.
Das gefällt auch dem Aloisius, so das er beschließt von seiner Wolke herunter zu kommen.
Aloisius kommt



Teufel "Ein Theaterstück im Himmel - Das wird doch nie was" - Meint der Teufel in seiner Hölle.



Unsere jungen Nachwuchsschauspieler als Kinder - Engel nehmen Ihren Applaus entgegen. Nachwuchsschauspieler



Schlussbild Schlussbild mit allen Schauspielern



Regie: Wolfgang Ibel, Wolfgang Weigl
Aktive: mehr als 20 Vor und Hinter der Bühne

Sie haben das Theater 2014 verpasst?

Schade- Die nächste geplante Aufführung der "Freilichtbühne Deching" ist erst wieder im Jahre 2016, mit einem neuen Stück geplant.
Bis dahin bleibt leider nur die Fotos der vergangenen Aufführungen anzuschauen.


Update 13. Aug. 2014